EM 2021

Seit 2012 trägt der Kleinnaundorfer Heimatverein den Pokallauf der Großen Kreisstadt Freital, ab 2013 auch die Internationale Sachsenmeisterschaft, im Speedown-Seifenkistenrennen aus. Nach 2016 wurde 2019 nun auch die Deutsche Meisterschaft bereits zum zweiten Mal ausgetragen. Längst hat sich der Freitaler Stadtteil einen Namen in der Szene gemacht und wird als Bester Veranstalter in Europa gehandelt.

Nun gehen die Organisatoren einen Schritt weiter und wollen anlässlich des 100-Jährigen Stadtjubiläums der Großen Kreisstadt Freital ein weiteres Renn-Highlight in die Stadt an der Weißeritz holen. Wie gut, dass ausgerechnet Deutschland im Jahre 2021 mit der Austragung der Europameisterschaft an der Reihe ist.

Gesagt – getan. Im November 2018 hat sich der Kleinnaundorfer Verein bei der Delegiertenkonferenz der FISD (Federation Internationale Speed Down) in Frankreich um die Austragung beworben. Der gute Ruf eilte dem Antrag voraus. Kein Wunder, dass sich die Delegierten für die Stadt Freital entschieden.

Da die Hausstrecke in Kleinnaundorf laut Regularien zu kurz ist, suchten die Organisatoren nach einer geeigneten Strecke im Stadtgebiet und wurden im Stadtteil Somsdorf fündig.

Die Strecke befindet sich am westlichen Ausgang des Stadtgebietes zu Tharandt und hat eine Länge von knapp 2000m mit asphaltierten Straßenbelag. Dabei muss ein Höhenunterschied von 120m bewältigt werden. Sie besitzt 4 Kehren und eine 8-Kurve.